wave

Hygieneschutzmaßnahmen Tanzsportabteilung

07.08.2021

Der Trainingsbetrieb ist unter Berücksichtigung der aktuellen Hygieneschutzmaßnahmen der Tanzsportabteilung zulässig.

Die Durchführung des Trainingsbetriebs richtet sich nach der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO). Diese Regelungen sind hier zusammengefasst:

 

 

7-Tage-Inzidenz unter 35:
In Innenräumen ist mindestens eine medizinische Maske (OP-Maske) zu tragen. Auf das Tragen einer Maske kann während der Sportausübung verzichtet werden, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist.

 

7-Tage-Inzidenz über 35 (3G-Regel):

In Innenräumen ist mindestens eine medizinische Maske (OP-Maske) zu tragen. Auf das Tragen einer Maske kann während der Sportausübung verzichtet werden, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist.

In Innenräumen müssen alle Personen vollständig geimpft oder genesen sein oder über einen bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden negativen Corona-Antigen-Schnell- oder PCR-Test verfügen.

 


Ausschließlich Bescheinigungen von negativen Testergebnissen (ausgestellt von anerkannten Testzentren - kein Selbsttest!), vollständige Impfnachweise (zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen), Nachweise von positiven Testergebnissen, die auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruhen und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegen und Nachweise von positiven Testergebnissen, die auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruhen und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegen in Verbindung mit einem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff werden akzeptiert.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vorname eines Coronatest getesteten Personen gleichgestellt.

Die Verantwortung der Überprüfung von Test- oder Immunisierungsnachweisen (Impfung oder Genesung) und der Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen liegt bei den TrainerInnen / ÜbungsleiterInnen / BetreuerInnen.

Über die Wiederaufnahme / Einstellung des Trainingsbetriebs ist die Abteilungsleitung von den TrainerInnen / ÜbungsleiterInnen / BetreuerInnen zu informieren.